LINNTETT

Das Sextett der Baritonsaxophonistin Kira Linn stellt dem

Zuhörer die klanglichen Möglichkeiten einer Rhythmusgruppe

gepaart mit der geballten Kraft von drei Saxophonen vor.

Die Musiker*in lernten sich bei ihrem gemeinsamen Studium

an der Nürnberger Musikhochschule kennen, leben und

arbeiten aber mittlerweile über ganz Deutschland und

die Schweiz verteilt. 

 

Das Linntett veröffentlichte 2017 ihre Debut - CD Nature

bei Double Moon Records in der Jazzthing Next Generation

Reihe. Für diese CD wurden ausgewählte Naturbilder von

der Bandleaderin in Kompositionen umgesetzt. Im Oktober

2019 nahm die Band ihr neues Album auf, für das Kira Stücke komponierte, die von Reisen, Städten und Menschen inspiriert sind und nicht nur auf die Musiker*in des Linntetts zugeschnitten sind, sondern auch Jorge Rossy und Domenic Landolf solistisch in den Vordergrund stellen. Die CD wird Mitte 2020 bei Laika Records herauskommen.

 

Mit kompositorischem Geschick weiß die Bandleaderin die Vielseitigkeit ihrer Formation auszunutzen. So tritt ihr Baritonsaxophon sowohl als begleitende Bassstimme als auch solistisch in Erscheinung. Auf Bigband-ähnliche Saxophon Tuttis folgen kontrapunktische Melodien mit rhythmisch vertrackten Grooves und sorgen so für ein abwechslungsreiches und dynamisches Klangerlebnis. Mal verträumt, mal energisch und mal gewitzt werden die Zuhörer auf eine musikalische Reise mitgenommen.

 

Das Linntett spielte schon über 30 Konzerte, unter anderem in der Unterfahrt München, der Jazzrally in Düsseldorf und der internationalen Jazzwoche in Burghausen. 

Niels Klein:

"Das Ensemble um Kira Linn ist präzise und eng verzahnt und spielt nichts desto trotz mit überbordender Frische und Energie. Dabei verbindet es vollkommen selbstverständlich verschiedenste Einflüsse zu einem neuen Ganzen, wie man es sich von einer Gruppe junger Musiker nur wünschen kann".

Kira Linn - Baritonsax / Bassklarinette / Composition

Nino Wenger - Altsaxophon / Flöte

Christopher Kunz - Tenorsaxophon / Sopransaxophon

Lukas Großmann - Klavier

Lukas Keller - Kontrabass

Johannes Koch - Schlagzeug